17.10.2018
Programmwunder des Geschirrspülers

Der Geschirrspüler ist nicht nur bequem, sondern auch noch sparsam. Er schlägt den Abwasch von Hand in puncto Wasserverbrauch um Längen – wenn Sie die Maschine immer voll beladen. Es ist nicht notwendig, das Geschirr von Hand vorzuspülen, das Entfernen der gröbsten Reste genügt vollauf. Hier greifen Ihnen die Auswahlmöglichkeiten bei den Programmen unter die Arme. Bei besonders starker Verschmutzung können Sie höhere Temperaturen einstellen. Generell gilt: Je länger aufgeheizt werden muss, desto höher ist der Stromverbrauch. Deshalb möglichst häufig bei 50 – 55 ºC zu spülen. Wer außerdem auf das Vorspülprogramm verzichtet und Kurz- und Sparprogramme nutzt, hat am Ende sauberes Geschirr und dabei 10 – 15 % Strom gespart. Haben Sie nach Programmende schon mal nachgesehen, ob noch ein Lämpchen leuchtet? Die meisten Maschinen laufen nach der Fertigstellung im Stand-by-Betrieb weiter. Also am besten sofort ausschalten und unnötige Betriebskosten vermeiden.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.