17.10.2018
Thermo-Hygrometer –– die Luftfeuchtigkeit im Griff

Was hat die relative Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung eigentlich mit Energiesparen zu tun?
Wenn die Luftfeuchtigkeit über dem Idealbereich von 40–60 % liegt, kann Ihnen die Temperatur in Ihren vier Wänden erheblich niedriger vorkommen, als sie wirklich ist und Sie frösteln. Das hat wiederum zur Folge, dass Sie die Heizung tendenziell höher drehen und das bedeutet unnötigen Kosten- bzw. Energieaufwand.
Den können Sie sich ganz leicht sparen: mit Hilfe eines technischen Gerätes, dem ThermoHygrometer. Es misst die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit im Raum und warnt Sie, falls irgendetwas nicht stimmen sollte.
Übrigens: Das Thermo-Hygrometer leistet so auch gute Arbeit bei der Vermeidung von Schimmel, der bei zu hoher Luftfeuchtigkeit an den Wänden entstehen kann.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.