17.10.2018
Mit einer Isoliertapete lässt sich so manches Leck stopfen

Als Mieter hat man es nicht immer sonderlich leicht mit dem Energiesparen. Doch auch hier können Sie aktiv werden und zumindest schon einmal einen kleinen, aber feinen Beitrag zu Ihrer persönlichen Energieersparnis leisten. Wer seinen Innenraum dämmen will, kann mit einer Dämmtapete in der Heizkörpernische
oder Dämmplatten an der Außenwand den Wärmeverlust stoppen und Risse oder Unebenheiten der Wand überdecken. Beim Material bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten: Sie können sich für Tapeten (Polystyrol) für Heizkörpernischen oder Platten (Calcium-Silikat-Platten) für die Innendämmung der Außenwand entscheiden, die anschließend auch übertapeziert werden können. Doch Vorsicht: Sie sollten in jedem Fall einen Fachmann konsultieren. Andernfalls drohen Schimmel und unerwünschte Wärmebrücken.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.