17.10.2018
Hydraulischer Abgleich sorgt für gleichmäßige Wärme

Unten sind die Heizkörper knallheiß, in den oberen Stockwerken eher lauwarm – ein bekanntes und vor allem ärgerliches Phänomen im Eigenheim. Der Schlüssel zur Lösung liegt in der korrekten Voreinstellung der Thermostatventile. Sie regeln, wie viel Wasser durch den einzelnen Heizkörper fließt. Die jeweilige Menge muss dabei für den einzelnen Raum durch Ihren Fachmann individuell berechnet worden sein. Hier ist Courage gefragt – denn oftmals wird ein solcher hydraulischer Abgleich von Heizungsinstallateuren nicht durchgeführt. Stattdessen wird meist eine leistungsstärkere Pumpe eingebaut oder die Vorlauftemperatur der Heizungsanlage zu hoch eingestellt. Und das kostet Sie bares Geld, denn es verursacht einen erhöhten Energieverbrauch.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.