17.10.2018
Effektiv Wäsche bügeln

Bügeln kann ein teurer Spaß werden – hätten Sie’s gedacht? Denn auch fürs Bügeln brauchen Sie Strom und je länger es dauert, desto stärker wird natürlich Ihr Budget belastet. Ein wichtiger Punkt ist der Feuchtigkeitsgrad der Wäsche. Sie sollte nicht zu nass und genauso wenig zu trocken sein, denn das erschwert das Bügeln. Wer bei seinem Trockner das Programm „Bügelfeucht“ wählt, der fährt, wie schon der Name sagt, goldrichtig. Die bügelfeuchte Wäsche lässt sich am angenehmsten und auch am sparsamsten bügeln – Sie schlagen also zwei Fliegen mit einer Klappe.
Und sogar das Bügeln selbst lässt sich optimieren: Auch hier ist die Vorbereitung wichtig:
Wäsche nach Bügeltemperatur vorsortieren und mit der höchsten Temperatureinstellung beginnen. Es lohnt sich, das Bügeleisen rechtzeitig abzuschalten und die Restwärme für temperaturempfindliche Textilien zu nutzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.