17.10.2018
Desktop-PC oder doch lieber Notebook?

Zwei Systeme, unterschiedliche Möglichkeiten. Doch was ist Ihnen wichtig? Eine Frage, die Ihnen bei der Entscheidung zwischen einem Notebook und einem Desktop-PC helfen kann. Sie wollen mobil sein? Dann liegen Sie mit einem tragbaren Notebook bzw. ein Laptop goldrichtig. Sie wollen noch mehr? Wer Wert auf Leistungsstärke und auf anspruchsvolle Grafikanwendungen legt, sollte auf einen stationären PC setzen. Kompakt und besonders energieeffizient – das sind die Stärken der Notebooks, da sie in der Lage sein müssen, lange unabhängig vom Stromnetz genutzt zu werden. Das heißt, ihre Leistungsaufnahme im Betrieb beträgt bei Standardanwendungen etwa 30 W, mit 3D-Grafikkarte 100 W und mehr. Höhere Leistungsstärke: Hier schlägt ein Desktop-PC das Notebook problemlos – jedoch auch mit dem entsprechend höheren Stromverbrauch . Dieser liegt, bei Standardanwendungen in etwa bei 75 W und bei Hochleistungsrechnern bei 1000 W und mehr. Schon gewusst? Grafik und Mainboard machen bis zu 75 % des Stromverbrauchs im Normalbetrieb aus!

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.