logo

Energieeffizienz

Energieeffizienz hilft uns, Energie zu sparen, ohne deswegen den Komfort verringern zu müssen. Es geht darum, den gewünschten Nutzen mit dem geringstmöglichen Einsatz von Energie zu erreichen.

Zwei Beispiele:

  • Eine effiziente Waschmaschine verbraucht weniger Energie, hat aber trotzdem eine optimale Waschleistung.
  • Durch eine optimale Dämmung von Wänden oder Fenstern und Türen wird mit deutlich weniger Heizleistung die gleiche Raumwärme erreicht.

Energieeffizienz beim Stromverbrauch

Der Energieverbrauch in Österreich geht in den letzten Jahren aufgrund vieler Faktoren wie Haushaltsgeräte, private PKW etc. nach oben. Die Auswirkungen eines weiteren Energieanstiegs sind weder für Ihre Geldbörse noch für unsere Umwelt von Vorteil, deshalb ist eine Trendumkehr dringend notwendig. Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, erzielen wir unterm Strich letztlich eine große Wirkung.

Den größten Stromverbrauch im Haushalt verursachen die Haushaltsgeräte wie Kühl- und Gefriergeräte, Herde und Backrohre etc. Der zweithöchste Anteil am Verbrauch wird mittlerweile durch Unterhaltungselektronik wie PC, Laptop, Fernseher oder Hi-Fi-Anlagen verursacht. Die Beleuchtung fällt mit 11 % des Stromverbrauchs ins Gewicht.

Quelle: Energie-Control Austria

 

Rechtliche Informationen

Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum.


Energiespartipps: Einfach Energie sparen

Energiesparen fängt im Kleinen an, kann aber große Auswirkungen haben. In den eigenen vier Wänden wird zwar am meisten Energie verbraucht, hier haben Sie es jedoch selbst in der Hand, Energie und Kosten zu sparen und nachhaltig zu wirtschaften. Mit unseren Tipps finden Sie zahlreiche Anregungen für Ihr tägliches „Energiesparprogramm“.

 

Energiespartipp des Monats

Modem und Router richtig nutzen

Schon gewusst? Es gibt tatsächlich WLAN- Router, die so viel verbrauchen wie ein Kühlschrank. Keine Frage, da ist es wichtig, dass Sie in puncto Energiesparen auch ein solches Gerät nicht übersehen.

Im Dauereinsatz: Oftmals hängen externe Router und Modems 24h am Tag am Stromnetz. Dazu verführen die zahlreich genutzten DSL-Flatrates – welche jedoch keinerlei Flatrate für die Stromkosten beinhalten. Haben Sie das eigentlich schon einmal bedacht?

Darum: Schalten Sie am besten Ihr Modem und Ihren Router beim Herunterfahren ab.

Weitere Energiespartipps

in Themenschwerpunkte unterteilt

Energiesparhelfer

Kleine Hilfsmittel, große Auswirkung.

Heizen, Lüften, Klimatisieren

Mit der richtigen Raumtemperatur können Sie bares Geld sparen.

Beleuchtung

Wie beleuchten Sie richtig?

Multimedia und Unterhaltung

Im Multimedia und Unterhaltungsbereich gibt es unnötige Energiefresser.


Küchenhelfer

Küchengeräte richtig einsetzen.

Wäschepflege

Waschmaschine, Trockner und Bügeleisen - Auch hier gibt es Einsparpotenzial!

Energieeffizienz im Gebäude

Was können Sie an Ihrem Haus verbessern?

Wasserverbrauch im Alltag

Wasser ist wichtig, wie können Sie besser Wassersparen.


 

Berechnen Sie Ihren Stromverbrauch:

So berechnen Sie den Jahresverbrauch eines Gerätes:

  1. Multiplizieren Sie die am Gerät angegebene Leistung (Watt) mit den Betriebsstunden pro Jahr.
  2. Dividieren Sie diese Summe durch 1.000 und Sie erhalten die verbrauchten Kilowattstunden (kWh).
  3. Und wenn Sie diese dann noch mit Ihrem Strompreis multiplizieren, haben Sie einen Überblick über Ihre Stromkosten.